Hochwasser

0
612

Vor allem Regionen in Tirol, Salzburg, Ober- und Niederösterreich sind von den Wassermassen der vergangenen Tage schwer getroffen. Hunderte Menschen mussten evakuiert werden, Häuser wurden zerstört, Keller überflutet. Tausende Helfer und Betroffene sind im Dauereinsatz und das Ausmaß des Schadens ist derzeit noch nicht absehbar. Im Westen des Landes sind die Aufräumarbeiten bereits in vollem Gange, während sich der Schwerpunkt des Hochwassers in den Osten verlagert.

- Werbung -

Die Caritas bietet den Menschen in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten Hilfe an: „Für Soforthilfe steht ab sofort der Katastrophenfonds der Caritas zur Verfügung. Nebst finanzieller Überbrückungsmaßnahmen wird es auch mitmenschliche Betreuung und begleitende Unterstützung bei Behördengängen brauchen“, so Caritas-Präsident Franz Küberl. Menschen, die durch das Hochwasser alles verloren haben und sozial schwache Familien sind auf rasche Hilfe angewiesen.

Die Caritas bittet um Spenden für die Opfer des Hochwasser über die Caritas-Spendenkonten:

PSK 7.700.004, BLZ 60.000
Erste Bank 012 34560, BLZ 20111
Kennwort: „Katastrophenfonds Österreich“

Spende per SMS: „Hochwasser“ und gewünschten Spendenbetrag an 0664 660 33 33

 

Fotocredit: zeitungsfoto.at

- Werbung

Sag uns deine Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.