Neue Wege nichts zu tun

0
733

Neue Wege nichts zu tun

[dt_gap height=“10″]

Produktivität und Effizienzsteigerung prägen den Alltag unserer Leistungsgesellschaft. Auch künstlerische Arbeit folgt diesen Kriterien. Doch was wäre, wenn anstelle der Selbstoptimierung eine Verweigerungshaltung treten würde? Die Kunsthalle Wien zeigt in der Ausstellung Neue Wege nichts zu tun Strategien der Verweigerung, die das Nicht(s)tun positiv besetzen und als Quelle eines schöpferischen Prozesses nützen.[dt_gap height=“10″ /]
Begleitet wird die Ausstellung von Meditation Sit-ins, bei welchen sich jede/r Besucher/in 45 Minuten lang selbst im Nichtstun versuchen kann.[dt_gap height=“10″ /]
Do 24. Juli, 17.00 – 17.45 Uhr
Di 5. August, 17.00 – 17.45 Uhr
Do 4. September, 17.00 – 17.45 Uhr
Di 23. September, 17.00 – 17.45 Uhr
Sa 4. Oktober, 00.00 – 00.45 Uhr (Sondersitzung im Rahmen der Langen Nacht der Museen)
Do 9. Oktober, 17.00 – 17.45 Uhr[dt_gap height=“10″ /]
Überblicksführungen durch die Ausstellung finden jeden Sonntag um 16 Uhr statt.
Vom 27/6 bis 12/10 2014 in der Kunsthalle Wien Museumsquartier.[dt_gap height=“10″ /]
www.kunsthallewien.at

- Werbung -
[dt_gap height=“50″]
- Werbung

Sag uns deine Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.