Eine Frau haust allein in einem abgelegenen Haus in den Voralpen: primitiv, in unfreiwilliger Autarkie, denn sie hat alles verloren. Früher, in der Stadt, hatte Marian Mode entworfen und lebte gut.

Dann trieben die Krise und Fehlschläge sie in den Bankrott, zum völligen Rückzug.

Mühsam lernt sie, sich zu versorgen.

Sie fischt, wildert, stiehlt Gemüse und Hühner. Es entstehen neue Abhängigkeiten.

Sie muss sich arrangieren: Der reiche Grundbesitzer Franz versorgt sie mit dem Nötigsten – nicht ganz uneigennützig.

Im Dorf feindet man die Außenseiterin an. Sie wird beschimpft und bedroht. Marian muss sich den Dingen stellen.

Stückweise enthüllt der Roman Marians Sturz. Eine starke, gefallene Frau mit dem Willen zum Neuanfang, und das Dasein auf dem Land als Spiegel einer brüchigen bürgerlichen Welt.

 

www.monoverlag.at

Vorheriger ArtikelDonaufestival 2015
Nächster ArtikelKREON – WER MENSCHENRECHTE SAGT, DER LÜGT.
agathe
Mit einem scharfen Auge für Details und einer Feder, die bereit ist, die Essenz jedes Erlebnisses einzufangen, streife ich, Agathe, durch die vielfältigen Standorte von Snipcard. Als Redakteurin ist es meine Mission, die ungeschriebenen Geschichten zu entdecken, die in jedem Winkel lauern, und sie durch meine Reviews zum Leben zu erwecken. Mein Herz schlägt für die authentische Erfahrung, und ich strebe danach, die Leser mit auf eine Reise zu nehmen, die weit über das Sichtbare hinausgeht.